News

Nach der gelungenen Erstaufführung von 1476 kommt 2016 eine neue Eigenproduktion auf die Bühne. Es handelt sich dabei um ein Freilichtspektakel rund um die Zeit der Helvetischen Revolution von 1798.
Nach der viel umjubelten Derniere von 1476 und vor der grossen Rückbauphase steht in einer ersten Zwischenbilanz fest: Die Erstaufführung und Eigenproduktion der Murten Productions war ein Erfolg.
1. Platz: Schmuck zieht an, Rathausgasse 29, Murten
Zahlreiche Geschäfte der Murtner Innenstadt haben auf 1476 aufmerksam gemacht und so an unserem Schaufenster-Wettbewerb teilgenommen.
Für die Musik von 1476 zeichnet Mich Gerber verantwortlich. Im Interview äussert er sich über seine Inspiration und wie die einzelnen Stücke entstanden sind.
Auf der CD enthalten sind vier instrumentale Stücke und das Gesangslied "Zeit die Dir noch bleibt". Die Musik zu 1476 ist ab sofort verfügbar.
1476 geht bereits in die fünfte Spielwoche. Bei Halbzeit haben rund 17'000 Personen die Aufführungen besucht. Gespielt wird noch bis am 28. Juni 2014.
Im Einsatz für 1476: Peter Fasel, Fräné Weidmann und Walter Messer
Rund zwei Dutzend Helferinnen und Helfer stehen bei 1476 im Einsatz und tragen zu einem reibungslosen Ablauf bei.
1476 spricht auch Schulen an. Bereits verfolgten rund 1'200 Schülerinnen und Schüler die Geschichte um die Murtenschlacht. Joris Gratwohl zeigt sich begeistert.
In der Rolle als Anna ist Jaël Malli bei „1476" erstmals auf einer Schweizer Theaterbühne zu sehen. Im Interview äussert sich die frühere Sängerin von Lunik über den Unterschied zur Theaterbühne, die Stimmung im Ensemble und über die emotionale Schlussszene.
Heute Abend feierte das Freilichtspektakel 1476 vor vollen Rängen und im Beisein von Bundesrat Ueli Maurer und weiterer Prominenz Premiere. Davor wurde Karls Zeltlager mit grosser Erlebnisgastronomie eröffnet.

Seiten